02.06.15

Verpackungsopfer


Der aktuelle Blindtest einer neuen Haarpflege Serie geistert durch Blogs und Social Media Kanäle und alle fragen sich welche Marke ist es. Ich habe mich auf diesen Blindtest nicht beworben, ich habe einfach bestimmte Marken die ich nicht vertragen kann und daher wissen muss was ich nutze, da helfen auch keine beigelegten INCIS auf einem Zettel. Aber mich hat dieser "Test" zum Nachdenken angeregt, wie unbefangen kann man ein solches Produkt eigentlich testen? 
Ich habe mitbekommen das viele von Anfang an eine bestimmte Marke im Kopf hatten und einigen haben auch gleich gesagt das sie die Marke sonst nicht kaufen weil sie sie nicht mögen, andere finden die Serie wegen dem fehlenden bunten Bildchen, der Luxusoptik oder den fehlenden "Versprechen" der Hersteller gleich irgendwie doof. 

Dabei stellt sich mir nun mittlerweile eine Frage-  wie "unbefangen" kaufen wir unsere Produkte eigentlich? Würde ich die gleiche Produkte kaufen wenn sie nicht so schön Pink von außen wären, wenn sie mir nicht eine gewisse Prestige vorgaukeln sondern einfach nur weiß verpackt sind? 
Ich bin ehrlich ich weiß es nicht! 

Einige Produkte wären aber ganz sicher dann nicht in meinem Badezimmer, leider sind es bei MakeUp Produkten oft die Verpackungen der LEs oder von Neuheiten die mich zum Kauf anregen. Manchmal steht auch nur eine gewisse Marke drauf! Ich habe das Gefühl das ich das Produkt von Marken die mehr "Luxus" versprechen lieber kaufe als ganz ähnliche Produkte die aber eben nicht von solchen Marken stammen und somit auch viel günstiger wären!



In wie fern wir alle Verpackungsopfer sind oder die Produkte kaufen weil wie sie wirklich brauchen oder gut finden weiß ich nicht und ich denke das solch ein Blindtest wohl auch keine Antworten dazu liefern wird aber vielleicht lässt er einige Nachdenken....darüber wie wichtig oder unwichtige einem selbst Verpackungen, Versprechen und Marken sind oder ob man sich davon nicht mal frei machen sollte und einfach mal etwas unbefangener an den Kauf gewisser Produkte ran treten sollten.

Ich habe genau dies mal bei meinem letzten Drogeriebesuch mal versucht aber was soll ich sagen  - Make Up habe ich dennoch zu dem gegriffen was ich bisher nutze und wo eben eine gewisse Marke und genau diese Versprechen drauf steht, aber ich bin zufrieden damit warum soll ich etwas anderes nutzen?
Diese Liste kann ich mit Shampoo, Deo, Putzmittel, Weichspüler, Sonnenmilch und Co unendlich erweitern aber letztendlich bin ich immer wieder zu dem Produkt zurück gekommen womit ich bisher zufrieden war. Warum ich überhaupt zu dem Produkt gekommen bin als ich angefangen zu nutzen kann ich teilweise gar nicht sagen - ich denke das sicherlich das ein oder andermal auch Werbung und eben die Verpackungen schuld waren.

Da ich in dem Post hier kein Fazit ziehen werde, ich das ganze aber seit eben diesem Test spannend finde und sicher nicht jeder ein Verpackungsopfer ist gebe ich die Frage einfach an euch weiter:
Seit Ihr Verpackungsopfer? Verfallt Ihr immer den gleichen Marken oder geht Ihr unbefangener an die ganze Sache ran?  Hättet Ihr wirklich alle Produkte die bei euch in Bad & Küche stehen in einer weißen Verpackung (ohne Bild, ohne Marke, usw.)?

Kommentare:

  1. Hello ♥
    schöner Post der auch zum Nachdenken anregt!
    Ich probiere viel aus, habe aber in bestimmten Bereichen, die für mich "perfekten" Produkte gefunden.
    Liebe Grüße
    www.femme-noble.de

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin leider allzuoft ein solches Verpackungsopfer ;-) gestehe ich ein. Aber auch dann nur bei günstigen LE's die es bei dm und Co. zu kaufen gibt.
    Hochwertige sprich auch teurere Produkte nehme ich schon genauer unter die Lupe um zu schauen, ob sie ihr Geld auch tatsächlich wert sind. Kostet der Blush nur 4€ finde ich hingegen nicht dramatisch, wenn er nicht so toll ist.
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Melanie, ich gehe schuldbewußt in mich.... ich bin ein totales Verpackungsopfer, Schöne Farbe, tolle Verpackung und Tina muss es haben. Natürlich gibt es aber auch Marken die ich einfach für mich
    gefunden habe, da ist das dann nicht so wichtig. Aber grundsätzlich macht es pink oder nen Eifelturm drauf oder schöne Streifen.... dann bin ich gefangen. Gut das ich mit Sarah meiner Tochter shoppen gehe, die schaut mich dann immer solange böse an bis ich es wieder hinlege :)
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. Ich denke auch, dass uns das Internet, die Werbung und allgemein das Marketing doch sehr stark beeinflusst! Vor allem das Packaging macht schon sehr viel aus! Sieht etwas toll oder außergewöhnlich aus weckt es das Interesse und lädt zum Kauf ein - wenn das ganze dann noch limitiert ist erst recht! Ich versuche auch mich beim Kauf gewisser Dinge etwas zu zügeln und nicht alles zu kaufen nur weil es "hübsch" aussieht... manchmal gelingt es mir.. manchmal nicht :) Aber ja... ich gebe dir 100% recht, einige Produkte hätte ich mir sicher nicht gekauft wenn sie in einer schlichten weißen Verpackung gesteckt wären.

    Liebste Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube die Verpackung ist zu 90% dafür verantwortlich, ob wir uns für ein Produkt entscheiden oder nicht! Marketing und Verpackung sind kleine Biester :D Vor allem andere Blogger können mich soooooo leicht anfixen!

    Liebst, Colli // tobeyoutiful

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ein ganz schlimmes Verpackungsopfer, ist ein Tee in besonders schönem Karton, dann wandert der gern auch mal mit nach Hause. Bei Make-Up kaufe ich oft die Marken, bei denen ich keine Zipperlein bekommen hab. Leider bin ich ja immer so empfindlich.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine echt spannende Frage. Ich könnte pauschal nicht sagen, ob ich ein Verpackungsopfer bin. Sicher, mich spricht eine schöne Verpackung auch an und oft stellt man erst nach dem Kauf fest, ob ein Produkt auch wirklich gut ist. Aber ich kaufe auch Produkte, die nicht so hübsch verpackt sind, wenn mich der Inhalt eben anspricht. Ich finde Nivea-Produkte und die von Sebamed optisch nicht so gut, aber trotzdem verwende ich sie sehr gerne. Geht es aber um ein neues Produkt, klar, dann gehe ich erstmal nach der Optik. ;)

    Liebste Grüße,
    Rina von Adeline und Gustav

    AntwortenLöschen