23.06.16

(Outfit) Candy Colors


Mintfarbender Tüll trifft auf einen weißen Blazer und ein Basic Top, dazu einfache und nicht zu übertriebene Schuhe. Genauso trug schon Carrie einen solchen Tüll Rock in Sex and the City und genau diesen Rock scheinen viele zu suchen - ich hatte das Glück bei Asos einen solchen Rock von Little Misstress zu finden und musste das "legendäre" Carrie Outfit einfach nach stylen. Das ist wohl eines meiner Lieblingsoutfits von Carrie in Sex and the City.


Rock - Little Misstress 
Top - Primark 
Blazer - H&M 
Schuhe - Lanvin 
Kette - Swarovski 


17.06.16

Style Guide - Jeans


Da es leider Wetter und Zeit technisch noch immer nicht ganz für regelmäßige Outfits reicht möchte ich euch heute mal einen kleinen Style Guide zum Thema Jeans schreiben.
Wer es endlich geschafft hat die richtige und gut sitzende Jeans zu finden, steht teilweise vor dem Problem des richtigen Stylings und der richtigen Kombi.
Nicht immer muss eine  Jeans nur in ein Alltags Look eingespannt werden, es kann mit dem richtigen Styling selbst die Boyfriend Jeans zum Hingucker im Club werden.

Skinny Jeans
Die beliebte Skinny Jeans wird auch gerne mal Röhrenjeans genannt, sie ist  von oben bis unten eng anliegend. Sie kann richtig kombiniert von eigentlich jeder Frau getragen werden - besonders vorteilhaft ist sie in dunklen Farben und Waschungen. Das lässt die Beine etwas schmaler wirken.


Oberteil:
Wenn etwas unten sehr eng ist sollte es oben nicht auch noch eng sein, hier bieten sich weitere Blusen, Oversized Blazer, locker sitzende Shirts und was euch sonst noch so einfällt.

Schuhe:
Schutechnisch ist bei einer Skinny alles möglich, die hübschen Pumps da sie die Beine optisch verlängern sind genauso möglich wie die Ballerinas oder das Paar Stiefel. Letztere haben den Vorteil das man nicht so viel Jeans in den Schaft stopfen muss sondern einfach rein gleiten kann

Straight Jeans 
Die gerade geschnittene Jeans kann ebenfalls von fast allen Frauen gut getragen werden. Auch hier ist es so das dunkle Waschungen das Bein optisch schmaler wirken lassen. Auch hier darf die Hose nicht zu lang sein, sonst wirkt man sehr gedrungen.



Oberteile:
Hier geht oben auch noch fast alles, auch die etwas engeren Blusen und Tops sind hier kein Problem - zu enge Dinge sollten aber auch hier noch nicht zum Einsatz kommen. Hohe Schuhe strecken das Bein und lassen es länger und dünner wirken!

Schuhe:
Auch hier geht fast alles, da auch diese Hose nicht so viel Stoff an den Beinen hat ginge auch hier noch ein Stiefel.

Boyfriend Jeans
Bei mir fast so bliebt wie die Skinny Jeans ist die Boyfriend Jeans, hier muss ich für mich möglichst Destroyed sein, auch der ein oder andere Farbspritzer darf drauf sein. Der Schnitt ist weit, eben als hätte man einem Mann die Hose geklaut und trägt sie nun selbst.




Oberteile:
Weil die Hose schon sehr weit ist, muss das Oberteil dazu eng sitzen, hier ein weiteres Oversized Teil zu kombinieren wäre ein Fehler und hätte etwas von Gammellook. Ich trage gerne etwas edlere Oberteile aus Seide oder Sitze dazu, das lässt auch die Boyfriend Jeans zu einem richtigen Hingucker werden.

Schuhe:
Hier machen sich sowohl die hübschen Pumps oder Highheels als auch die schönen Ballerinas gut zu. Sollte es sehr sportlich wirken sollen geht auch ein Sneaker - hier aber unbedingt dran denken das der Look dann sehr locker bzw. sportlich wirkt und nicht mehr edel.

Flared Jeans 
Die gute alte Schlaghose steht leider nicht jeder Frau, die Form mit dem weiten Schlag unten ist, bleibt und war schon immer Geschmacksache- ich mag sie nicht ganz so gerne. Auch die Hose darf nicht zu lang sein- schleift sie über den Boden sieht das unschön aus.

Oberteil:
Durch den großen Schlag sollte es auch hier oben eher enger zugehen.

Schuhe:
Hier finde ich muss es ein Schuh mit Absatz sein.

Was sind eure Lieblings Jeans und wie Kombiniert ihr sie? Trägt ihr Jeans nur in der Freizeit oder auch im Job oder am Abend? 

13.06.16

Whats in my bang - Baby Edition!

Mit der Geburt eines Babys soll sich immer viel im Leben verändern, ich muss zugeben das ist auch so aber eine Sache habe ich mir nicht nehmen lassen und werde es auch weiterhin nicht - meine Handtasche. Wickeltaschen sind so hässlich, wenn vielleicht auch praktisch aber ich mag einfach keine rechteckige Umhängetasche in eintönigem Design mit mir rumschleppen. So viel braucht ein Baby dann auch nicht das man es nicht anders transportieren könnte, daher kommt heute mal meine What´s in my Bag - Baby Edition.

Ich habe 2 Arten von Handtaschen - zum einen die wo ich wirklich nichts  zu meinem Kram mehr hineinbekomme - da habe ich dann die Lösung gefunden alles in einen kleinen Beutel zu packen und ab unter den Kinderwagen damit - warum soll ich das alles auch schleppen wenn ich es umherfahren kann?

Dann habe ich noch die Art wo ich alles von mir und dem Kleinen reinbekomme und genau darum geht es heute.
Damit ich alles mitnehmen kann habe ich genau 2 Tasche die passen:
Meine Louis Vuitton Neverfull mit meinen Initialen drauf, da sie wirklich riesig ist habe ich wenn ich alles dabei habe noch immer genug Platz in der Tasche und zu voll ist sie dann auch noch nicht.
Und sonst passt noch meine Louis Vuitton Sac Noe diese Tasche ist ja eine Art Beutel und kann  unglaublich viel fassen. Er geht trotz der ganzen Sachen noch locker zu und sieht nicht überfüllt aus, dafür habe ich aber immer das Problem das ich hier mehr kramen muss um etwas zu finden.

Meine Dinge:
Neben Schlüssel, Geldbörse, Pass, Haargummis und Taschentücher findet sich natürlich auch mein iPhone in meiner Tasche. Lippenstift und Pflegestift habe ich auch immer dabei.
Ehrlich gesagt habe ich mehr für mich gar nicht dabei - ich weiß es ist überraschend wenig für eine  Frau aber ich brauche einfach nicht mehr und habe auch nicht viel Lust mehr mitzunehmen, zumindest wenn ich nur täglich unterwegs bin.



Die Dinge für Carlo:
Ja hier wird die Liste bestimmt etwas länger, in einem kleinen Beutel den ich im Krankenhaus bekommen habe, ist alles zum wickeln zusammen. Den packe ich dann immer komplett in die Tasche so fliegt nichts einzeln rum und ich finde alles schnell wieder.  Zum Essen für den Kleinen gibt es dann eine Flasche, ein Milchpulverbehälter (mit 3 Mahlzeiten drin) oder eine fertige Milch wenn es nur schnell mal wohin muss und er eigentlich keinen Hunger bekommen sollte und natürlich eine Kanne zum Warmhalten  mit abgekochtem Wasser für 3 Mahlzeiten. Ein Spucktuch kommt auch noch mit.
Ich nehme weder Ersatzkleidung noch eine extra Wickelunterlage oder einen Ersatzschnuller mit, für mich nur extra Gewicht und unnötig dazu.