Fashion & Beauty

DER DUFT DER ENGEL…

Erstmal kurz vor weg, der Gewinner vom Armband ist ausgelost und wurde angeschrieben 🙂

Nun aber zum eigentlichen Thema, den Duft Angel gibt es ja schon Jahre – ich denke es gibt niemanden der es noch nicht in der Nase hatte, niemanden der nicht schonmal daran gerochen hat oder sogar jemand kennt der den Duft trägt. Mich erinnert der Duft an meine Mama, der steht der Duft richtig gut – an mir riecht Angel anders und es gefällt mir im Originalen leider gar nicht an mir.

FĂĽr alle die den „Original“ Duft nicht kennen, er ist relativ schwer und geht stark in die Orientalische Richtung – es duftet sehr nach Patschuli und Vanille.  FĂĽr alle die Angel in einer neuen Version erleben wollen oder denen Angel aus welchen GrĂĽnden auch immer nicht steht, gibt es eine limitierte, etwas veränderte Version. Bereits im letzten Jahr gab es das „Angel Eau SucrĂ©e“ als limitierte Version, diese war ähnlich zum Original, duftete aber nach Zuckerwatte und war nochmal sĂĽĂźer als das Original, auch die Verpackung war ähnlich aber unterschied sich dann doch vom normalen Stern.

In diesem Jahr gibt es wieder eine limitierte Version, das „Angel Eau SucrĂ©e No 2*“ unterscheidet sich nicht nur von der Version vom letzten Jahr sondern auch wieder vom Original Duft.
In der 2016er Version sind 50ml drin, sie kostet ca. 65€ und ist aktuell erhältlich (zB hier) – der Flakon ist nicht nachfĂĽllbar.

Das Design des Flakons ist Angel typisch in Sternform und hat wie die Version vom letzten Jahr kleine „Zuckerkristalle“ auf dem Flakon. Im letzten Jahr konnte man allerdings nichts vom Inhalt sehen, dieses Jahr ist der Flakon klar und man kann den FĂĽllstand erkennen.Die Duftnoten bei dieser Version sind Fruchtiger – es geben sich rote Beeren und karamellisierte Baiser die Ehre. Dazu kommen wie auch beim Original Vanille und Patschuli, ein fruchtig sĂĽĂźer Mix, der dem Original nahe kommt aber dennoch wieder anders ist – deutlich fruchtiger und fĂĽr mich somit auch leichter.

Die Fans vom klassischen Angel müssen erstmal Probe schnuppern, nicht jeder wird wohl mit den fruchtigen Noten klar kommen und nicht jedem wird der Duft gefallen. Alle die aber fruchtig süße Düfte mögen, sollten den Duft mal genauer ansehen. Ich liebe die Zuckerwatten Version aus dem letzten Jahr und auch wenn ich die aktuelle Angel Eau Sucrée Version nicht schlecht finde, schlägt mein Herz noch immer für die Vorjahres Version.

Seit Ihr Fans von Angel oder kennt Ihr jemand der den Duft nutzt? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.