06.06.17

Schrank Ausmisten



Wer kennt das nicht, man steht vor dem Schrank, dieser ist voll bis oben hin und dennoch findet man einfach nichts zum anziehen. Entweder weil das Teil was man nun tragen möchte nicht mehr passt, weil nichts zusammen passt oder weil die Teile im Schrank schon so alt sin das sie auseinander fallen. Dann ist es an der Zeit seine Garderobe neu aufzustellen.

Bevor jedoch neues in den Kleiderschrank zieht, macht man am besten eine Bestandsaufnahme im Schrank und räumt auch dabei einmal richtig auf, am besten geht ihr hier wie folgt vor: Holt alles aus dem Schrank und legt es in eine Ecke des Zimmer, legt euch auch bereits einen Sack für die Altkleidersammlung und zwei weitere Taschen bereit. Es sollte jedes Teil anprobiert werden!
Bei mir hat sich folgende Sortierung der Kleidungsstücke immer bewährt:

 *Alles was kaputt ist, Risse, Löcher oder Flecken hat die nicht extra drin sind kommt in den Müll! Selbst bei der Altkleider Sammlung kann man da nichts mehr mit anfangen. Sollte man einen begabten Näher in der Familie haben oder selbst nähen können, kann man sollte der Stoff geeignet sein sich diese „Reste“ auch aufheben und neues draus zaubern. Zurück in den Schrank kommt es aber nicht mehr!



 *Alles was einem nicht steht, einem nicht mehr gefällt und wirklich zu klein, kommt in einen Sack für die Altkleidersammlung. Sollte das Teil einen gewissen „Wert“ haben kann man Ihn auch bei Kleiderkreisel und Co verkaufen. Sonst kann man auch Freundinnen und Familie Fragen ob sie diese Teile haben mögen. Bei mir freut man sich immer sehr über meine Aussortierten Strickjacken und Kleider.

 *Alles was noch gut ist, aber vielleicht zu lang und deshalb nicht getragen wird, kommt in eine Ecke zum Ändern lassen. Entweder bei einem Schneider oder bei einem begabten Näher, sonst werdet Ihr die Teile eh nie wieder tragen und dann kann man sie gleich wegwerfen.

 *Alles was man länger nicht getragen hat, man aber sich auch nicht von trennen kann, kommt auf eine Stapel der dann in den Keller oder unter das Bett wandert und man kann in einigen Wochen/Monaten nochmal schauen ob man das ganze überhaupt vermisst oder braucht. Vermisst man die Teile auch nach 6 Monaten nicht können auch sie weggegeben werden.

 *Alles was noch passt, noch gut sitzt, regelmäßig getragen wird und gefällt kommt wieder zurück in den Schrank. Ob man diese Teile dann nach Kleider, Röcke und Co sortiert oder nach Farben oder ganz anders ist jedem selbst überlassen. Nun hat man einen guten Überblick was man noch braucht und was nun evtl. neues eingekauft werden kann und sollte.

Kommentare:

  1. Ein guter Post mit tollen Tipps! ich mache es genauso und miste regelmäßig meinen Kleiderschrank aus :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tipps! Seit einiger Zeit mache ich auch immer einen Stapel mit Sachen, die ich zwar länger nicht getragen habe, aber mich trotzdem nicht so richtig von ihnen trennen kann. Oft vermisse ich die Sachen nicht mal, sodass sie dann doch irgendwann wegkommen. Aber das ein oder andere Teil habe ich auch schon wieder aus dem Stapel geholt. Außerdem sortiere ich manche Sachen auch immer zwischendurch schon aus und warte nicht bis zum nächsten Ausmisten. Denn wenn ich schon so viel ausgemistet habe, nehme ich das gerne als Ausrede, um doch noch das ein odere andere Teil zu behalten.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin wirklich eine ganz furchtbare Sammlerin, was Kleidung betrifft. In letzter Zeit habe ich aber brav recht viel bei Kleiderkreisel verkauft :)
    Liebe Grüße ♡Kristina
    TheKontemporary

    AntwortenLöschen
  4. Ach ja wie ich Schrank ausmisten liebe - NICHT! Danke für diese Motivation und deine Tipps <3
    Hab einen wunderschönen Abend <3
    Liebste Grüße
    Sassi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Melanie,

    ich habe ja im letzten Jahr die Konmari-Methode angewandt und habe radikal ausgemistet - viele deiner Tipps habe ich dabei auch angewandt - bis auf die Tatsache, dass ich mir keinen Stapel gelassen habe mit Dingen, die ich vielleicht bald wieder tragen könnte.

    Ich hoffe, dass du beim Ausmisten viel Spaß hattest und nun wieder genügend Platz für neue Teile hast! :)

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

    AntwortenLöschen