13.06.16

Whats in my bang - Baby Edition!

Mit der Geburt eines Babys soll sich immer viel im Leben verändern, ich muss zugeben das ist auch so aber eine Sache habe ich mir nicht nehmen lassen und werde es auch weiterhin nicht - meine Handtasche. Wickeltaschen sind so hässlich, wenn vielleicht auch praktisch aber ich mag einfach keine rechteckige Umhängetasche in eintönigem Design mit mir rumschleppen. So viel braucht ein Baby dann auch nicht das man es nicht anders transportieren könnte, daher kommt heute mal meine What´s in my Bag - Baby Edition.

Ich habe 2 Arten von Handtaschen - zum einen die wo ich wirklich nichts  zu meinem Kram mehr hineinbekomme - da habe ich dann die Lösung gefunden alles in einen kleinen Beutel zu packen und ab unter den Kinderwagen damit - warum soll ich das alles auch schleppen wenn ich es umherfahren kann?

Dann habe ich noch die Art wo ich alles von mir und dem Kleinen reinbekomme und genau darum geht es heute.
Damit ich alles mitnehmen kann habe ich genau 2 Tasche die passen:
Meine Louis Vuitton Neverfull mit meinen Initialen drauf, da sie wirklich riesig ist habe ich wenn ich alles dabei habe noch immer genug Platz in der Tasche und zu voll ist sie dann auch noch nicht.
Und sonst passt noch meine Louis Vuitton Sac Noe diese Tasche ist ja eine Art Beutel und kann  unglaublich viel fassen. Er geht trotz der ganzen Sachen noch locker zu und sieht nicht überfüllt aus, dafür habe ich aber immer das Problem das ich hier mehr kramen muss um etwas zu finden.

Meine Dinge:
Neben Schlüssel, Geldbörse, Pass, Haargummis und Taschentücher findet sich natürlich auch mein iPhone in meiner Tasche. Lippenstift und Pflegestift habe ich auch immer dabei.
Ehrlich gesagt habe ich mehr für mich gar nicht dabei - ich weiß es ist überraschend wenig für eine  Frau aber ich brauche einfach nicht mehr und habe auch nicht viel Lust mehr mitzunehmen, zumindest wenn ich nur täglich unterwegs bin.



Die Dinge für Carlo:
Ja hier wird die Liste bestimmt etwas länger, in einem kleinen Beutel den ich im Krankenhaus bekommen habe, ist alles zum wickeln zusammen. Den packe ich dann immer komplett in die Tasche so fliegt nichts einzeln rum und ich finde alles schnell wieder.  Zum Essen für den Kleinen gibt es dann eine Flasche, ein Milchpulverbehälter (mit 3 Mahlzeiten drin) oder eine fertige Milch wenn es nur schnell mal wohin muss und er eigentlich keinen Hunger bekommen sollte und natürlich eine Kanne zum Warmhalten  mit abgekochtem Wasser für 3 Mahlzeiten. Ein Spucktuch kommt auch noch mit.
Ich nehme weder Ersatzkleidung noch eine extra Wickelunterlage oder einen Ersatzschnuller mit, für mich nur extra Gewicht und unnötig dazu.

Kommentare:

  1. Das ist mir aufgefallen, dass die Taschen bei Mamas immer ein wenig mehr drin haben als bei meinen anderen Mädels. Ich profitiere aber manchmal von dem wunderbaren Fundus, ob Gummibär, Reiswaffel oder auch mal ein Babyfeuchtuch, prima find ich Baby und Kinder Edition Taschen :-)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  2. In meiner Tasche ist auch nicht viel, nur die Dinge die man wirklich braucht - Handy, Geldbeutel, Schlüssel, Trinken, etc.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    erst Mal: du siehst wieder toll aus, ich mag deine Outfits immer so gern :) !
    zweitens: spitzen Lösung muss ich sagen !!!
    Und drittens: ich finde es soooo toll dass du trotz Mami-Dasein immer noch auf dich selbst acht gibst und auch Mode bloggst. Habe schon oft gesehen, dass manche Fashion Blogs nach dem bekommen eines Babys plötzlich nur noch Babydzeugs posten. Finde das immer total schade. Klar ändert sich was und man kann es mit einbauen aber dass in einem "Fashion Blog" die Fashion plötzlich ganz fehlt find ich immer sehr schade. Deshalb mag ich deinen Blog so gern, weil es immer noch um dich geht :) klar mit Baby aber dich gibt es auch noch <3
    Liebe Grüße, Julia
    http://coffeejunkyjules.wordpress.com

    AntwortenLöschen