07.01.16

Was braucht ein Baby wirklich? Die Erstausstattung

Strampler; Bodys & Hose von Steiff (zB. hier) - Sneakers von Reebook (ähnliche hier

Nach meinem Shopping Post bekam ich doch die ein oder andere Mail mit der Frage ob ich keine anderen Probleme hätte als Klamotten für ein Baby zu kaufen. Ob es nichts wichtigeres gäbe als Anziehsachen...

Ganz ehrlich es gibt wichtigeres als Anziehsachen, ein Bett zum Beispiel wäre super wichtig, Windeln, ein Kindersitz und auch ein Kinderwagen. Auf eine Wickelkommode kann man zur Not verzichten, möchte man das nicht sollte auch die angeschafft werden. Wer nicht stillt braucht auch Flaschen und passende Nahrung und auch andere Kleinigkeiten sind wichtig.
Aber seien wir mal ehrlich was braucht ein Baby den wirklich alles?

Unser Krümel ist ja nicht unser erstes Baby - da kann ich denke ich schon gut sagen was man wirklich braucht und was nicht. Oft sind es eher die kleine Dinge die man vergisst zu kaufen, Kinderwagen und Co werden schnell gekauft, was aber ist zB mit einem Schnuller den man Sicherheitshalber auch haben sollte? Creme für den evtl. wunden Po? Spucktücher - die man wirklich für alles nutzen kann oder habt Ihr mal an einen Schlafsack gedacht?  Unten am Ende des Posts poste ich euch gerne eine Liste von Dingen die ich als wichtig ansehe und die man braucht, vorher möchte ich aber auf andere Dinge eingehen die man gerne mal vergisst.

Größe 50?
Und auch wenn viele denken und meine Kleidung in Gr 50 ist unwichtig, auch die sollte man haben - erstens werden die Kinder nie so groß wie ausgerechnet und 2. habe ich bisher kein Kind im Bekannten oder Freundeskreis (oder in der Familie) gehabt die nicht Größe 50 getragen haben. Ja natürlich braucht man hier nicht so viele Teile wie in Größe 56/62 usw. aber wenigstens ⅔ Strampler wären nicht schlecht und ich weiß man kann auch alles krempeln und mit Söckchen fixieren aber schöner sind da oft Dinge die richtig passen. Natürlich geht es mit dem umschlagen aber versinken sollten die Kleinen dann doch nicht.

Das brauchen wir nicht!
Gerade Eltern die das erste Kind bekommen wissen viele Dinge eben noch nicht und machen vielleicht auch Fehler warum sollte man nicht Hinweise von Eltern mit mehr als einem Kind annehmen oder ausprobieren? Ich kenne viele die eben Dankbar waren für die Hinweise und Tricks die das Leben eben etwas leichter machen. Hier mal 2 Beispiele:
Viele Eltern meinen sie brauchen keine Pflegemittel, das mag auch gut sein das man mit Muttermilch (wenn man den stillt) vieles "retten" kann aber eine gute Creme, die Betonung liegt hier aber auf GUT, ist manchmal eben doch unverzichtbar. Sollte der Po doch mal wund sein und das Baby leidet kann die immer gut helfen.
Genauso ist es mit einem Tee für den Bauch, unsere Hebamme hatte uns ein Tee für Babys von Alnatura empfohlen und der hat wirklich geholfen. Auch wenn man meint es nicht zu brauchen, die 2€ tun nicht weh und sollte es doch Bauchweh geben kann man es zumindest probieren ob es hilft.
Es gibt viele Dinge die bei einigen schon gut geholfen haben, warum sollte man diese Tipps nicht zumindest versuchen? Warum muss man immer gleich sagen "das machen wir aber ganz anders"?


Erstausstattung 
Alles was ich nun nicht auf die Liste schreibe wie e eine Babywippe kann für den ein oder anderen wichtig sein! Ich Liste aber nur das auf was wirklich wichtig ist, man kommt auch im Leben ohne Babywippe und Co aus! Auch die Anzahl an Kleidung ist nur ganz für den Anfang, mehr kaufen kann man immer noch, vieles bekommt man auch von Verwandten oder Freunden zur Geburt geschenkt. 

Kleidung 
⅔ Strampler in Gr 50
⅔ Bodys in Gr 50 (oder eben in der Doppelgröße 50/56) 
Eine Mütze (die dicke kommt auf die Jahreszeit an)
Evtl. ein dickeren Anzug (bei Sommerkindern unwichtig) 
Söckchen (sollte der Strampler oder die Hose mal keine Füßchen haben)
6-7 Bodys in 56 
einige Teile in Größe 56 an Kleidung (4-5 Outfits sind ganz gut) 
Schlafsack in 50/56 (gute Erfahrungen haben wir mit den Alvi Mäxchen gemacht) 

Pflege
Wundschutzcreme (gut ist die Calendula Creme von Weleda)
Windeln 
Feuchttücher (gute Erfahrungen haben wir mit der Eigenmarke von dm gemacht) 

Möbel
Wickelkommode (oder anderen Bereich zum wickeln) 
Wickelauflage (ohne ist doch etwas hart beim wickeln) 
Bett (Ohne Kissen, Decke, Nestchen und Himmel)

Unterwegs
Babyschale / Kindersitz
Kinderwagen oder Tragetuch oder Babytrage (ich habe alles 3 weil ich es einfach kombinieren werd)
Fußsack oder Decke (bei Sommerkindern nicht so wichtig)
Regenverdeck und oder Sonnensegel für den Kinderwagen 

Nahrung 
Spucktücher (alle Kinder spucken gerne mal Milch aus)
evtl. Babytee (wir hatten bei allen von Anfang an auch Tee gegen Bauchweh da und haben ihn auch gegeben) 
evtl. einen Schnuller (viele bekommen schon im Krankenhaus einen Schnuller "verpasst")

sollte man nicht stillen:
genug Flaschen & Sauger (4-6 wären nicht schlecht)
Eine Möglichkeit zum Reinigen & sterilisieren der Flaschen (Topf, Sterilisator, ect.) 
passende Nahrung 
eine Warmhalteflasche ist für unterwegs Gold wert!




BLOGLOVIN // FACEBOOK // BLOGCONNECT // INSTAGRAM //  PINTEREST // TWITTER


1 Kommentar:

  1. Ich bin jetzt ein bisschen überrascht. Wer schreibt denn solche Mails?! Und natürlich braucht ein süßes neues Menschenwesen auch was zum anziehen.
    Ansonsten bin ich als grade mal Tante eh immer überrascht auch, was man doch alles generell braucht für ein Baby. Da hat man schon einiges zu tun.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen